Wippsägen / Brennholzsägen im Check

Empfehlungen und Bestseller ✅

Beitrag von Hendrik

Beitrag von Hendrik

Werkzeuge zu testen und auszuprobieren, ist meine Leidenschaft. Insbesondere mit Sägen und Fräsen kenne ich mich bestens aus.

Inhalte

In diesem Artikel findest du alle Informationen zur Wippsäge (auch bekannt als Brennholzsäge). Wir zeigen dir kurz zusammengefasst die Top-Geräte auf dem Markt. Top Marken (z.B. HechtCrossfer, Scheppach), die besten Bewertungen und am häufigsten gekauft. 

Hinweis: Diese Sägen wurden nicht von uns getestet. Bei der Auswahl unserer Top-Produkte verlassen wir uns auf unsere Fachkenntnisse (z.B. in Bezug auf Marken, Bauweisen und Materialien) und prüfen Erfahrungen, Qualitätssiegel sowie Bewertungen der jeweiligen Produkte. Im Anschluss findest du viele weitere nützliche Informationen, zum Beispiel:

Die kurz zusammengefasste Checkliste – darauf musst du beim Kauf achten:

wippsaege

Empfehlung: 3 beliebte Wippsägen

Wir beginnen mit unseren Top-Empfehlungen und zeigen dir drei beliebte Wippsägen, mit denen du nichts falsch machen kannst.

#1: HECHT Wippkreissäge 230 Volt

HECHT Wippkreissäge 230 Volt – 3000 Watt – 505 mm Hartmetall Sägeblatt – 170 Schnitttiefe – Auflagenverlängerung – Wippsäge für Brennholz
  • KRAFTVOLLE POWER – Der kraftvolle 3000 Watt Motor sorgt für schnelles und müheloses Arbeiten mit der Holzkreissäge. Die Wippsäge wird über eine 230 V Schuko Steckdose betrieben.
  • HOHE SCHNITTLEISTUNG – Das im Lieferumfang der Wippkreissäge enthaltene hochwertige Hartmetall Sägeblatt mit 505 mm Durchmesser und 40 Zähnen sorgt für eine hohe Schnittleistung.(
  • ROBUST & LANGLEBIG – Die Wippsäge ist mit einem robusten Fahrgestell mit Rädern ausgestattet, so kann die Brennholzsäge leicht an den gewünschten Einsatzort transportiert werden.
  • HÖCHSTE SICHERHEIT – Dank der neuen Schutzklappe und der integrierten Wippenverriegelung bietet die HECHT Säge höchste Arbeitssicherheit. Die Bedienung der HECHT Wippsäge ist einfach & komfortable.
  • TOP AUSSTATTUNG – Dank Auflagenverlängerung, können Sie auch längere Stämme & Hölzer mit der Wippsäge Brennholzsäge schnell & einfach zuschneiden. Brennholz machen leicht gemacht mit der HECHT Wippkreissäge.

#2: scheppach Wippsäge Brennholzsäge HS720

Scheppach Wippkreissäge HS720 Brennholzsäge Wippsäge | MADE IN GERMANY | 400V mit 4500W Leistung | Sägeblatt Ø 700mm | Schnitthöhe 60-240mm | max. Scheitholz 370 x 240 mm | Wendeschnitt max. 250 mm
  • 700 mm HW-Sägeblatt
  • Stabile, verwindungssteife Stahlkonstruktion
  • Große Schnittleistungen durch leistungsstarken Motor
  • Geschlossener und sicherer Sägebereich
  • Gesetzlich geschützte Säge-Schutzvorrichtung

#3: HECHT Benzin-Wippsäge 890

HECHT Benzin-Wippsäge 890 Kreis-Säge Brennholzsäge (Ø 700 mm Kreissägeblatt)
  • KRAFTVOLL – Die Brennholzsäge ist mit einem kraftvollem 4-Takt OHV Motor mit 389 cm3 Hubraum & 13 PS / 9,8 kW Motorleistung unabhängig vom Stromnetz und kann praktisch überall eingesetzt werden.
  • HOHE SCHNITTLEISTUNG – Im Lieferumfang enthalten ist ein hochwertiges Hartmetall Sägeblatt mit 700 mm Durchmesser und 42 Zähnen. Die perfekte Wippkreissäge für Brennholz mit hoher Schnittleistung.
  • HÖCHSTE SICHERHEIT – Die neue zusätzliche Schutzklappe, die extra lange Sägeblatt-Abdeckung und die Verschlussmechanik der Wippe bieten allerhöchste Arbeitssicherheit.
  • ROBUST & LANGLEBIG – Die Wippsäge ist mit einem robusten Fahrgestell mit Rädern ausgestattet, so kann die Holzkreissäge leicht an den gewünschten Einsatzort transportiert werden.
  • TOP AUSSTATTUNG – Mit der Auflagenverlängerung können lange Stämme & Hölzerschnell & einfach zugeschnitten werden. Der Längenanschlag sorgt für gleich lange Holzstücke, z.B. für den Kamin oder Ofen.

Was ist eine Wippsäge?

Eine Wippsäge ist speziell zum Schneiden von Brennholz hergestellt. Ihr Aufbau fördert das schnelle, sichere und einfache Sägen von Stämmen verschiedener Stärken. In einem Wippe befindlich wird das Brennholz gegen das Sägeblatt gedrückt und auf diese Weise geschnitten.

Um den Sägevorgang auf diese Weise durchführen zu können, verfügt die Wippsäge über eine Ablage, die die Form eines U bzw. eines V hat. Dort eingelegt, wird das Brennholz gegen das Sägeblatt geführt. Das Sägeblatt ist so platziert, dass es von der Seite in das Holz hinein taucht, sobald die Ablage in Richtung Sägeblatt gedrückt wird. Damit dieser Vorgang sicher verläuft, befindet sich das Sägeblatt in einer Schutzvorrichtung.

Für welche Arbeiten und Anwendungen nutzt man die Wippsäge?

Das Sägeblatt einer Wippsäge befindet sich in einer starren Position und es wird durch Wipp-Bewegungen zum Sägeblatt hin und vom Sägeblatt weg geschnitten.

Dabei liegt das Holz lose in der U- bzw. V-Form. Für filigrane Arbeiten eignet sich das Wippsägen angesichts diesen starren Aufbaus nicht, doch aufgrund der grundsätzlich hohen Leistungsstärke der Wippsäge ist sie so gut wie keine andere Säge zum Sägen von Baumstämmen geeignet.

Sie ist somit hauptsächlich dazu gedacht, das Brennholz hacken zu ersetzen und eignet sich für Personen, die einen hohen Bedarf an Brennholz haben oder Brennholz verkaufen.

Anwendung und Einsatzgebiete im Überblick:

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Scheppach, Hecht, Güde, Dema. Diese und weitere Hersteller bieten Wippsägen an, wobei die Produkte sämtlicher Hersteller mit denselben Kaufkriterien bewertet werden. Dies umfasst sowohl den Säge-Typen (Benzin oder Strom) als auch die Leistungsstärke der Modelle.

Die wichtigsten Kaufaspekte im Überblick:

Art des Antriebs

Es stehen Modelle mit Benzin und Strom zur Auswahl, wobei benzinbetriebene Modelle mit Abstand die leistungsstärksten sind. Sie erreichen Leistungen von bis zu 9.000 Watt. Strombetriebene Modelle stoßen wiederum keine Abgase aus und müssen nicht regelmäßig mit Kraftstoff aufgefüllt werden.

Leistung

Eine hohe Leistung (in Watt bzw. W angegeben) beeinflusst den Arbeitsprozess positiv. Die höhere Stromabgabe fördert einen zügigen Arbeitsprozess und ermöglicht selbst das Sägen von dicken Stämmen. 2.000 Watt sind bei Brennholz für den privaten Gebrauch ausreichend Leistung, bei hohen Holzmengen sind um die 4.000 bis 5.000 Watt genügend.

Spannung

Die Spannung ist im Zusammenhang mit der Leistung zu bewerten. Als technische Größe besagt sie, mit welcher Stärke der Strom das Gerät durchwandert. Hohe Spannungen beginnen bei 400 Volt und sind bei Geräteleistungen von 4.000 bis 5.000 Watt angemessen. Beim Privatgebrauch reichen rund 200 Volt in Verbindung mit 2.000 Watt Leistung.

Schnitttiefe

In Millimetern angegeben, informiert die Schnitttiefe darüber, wie tief geschnitten werden kann. Die Tiefe wird idealerweise der üblichen Brennholzgröße angepasst, um das Holz vollständig sägen zu können.

Häufige Fragen schnell beantwortet

Hast du noch offene Fragen zur Wippsäge? Im letzten Teil beantworten wir häufige Fragen in Kürze.

Der Holzstamm wird in die Ablage der Wippe gelegt. In der Ablage ist ein Schlitz für das Sägeblatt. Sobald die Wippe mit dem darin befindlichen Holz nach oben gedrückt wird, wird das Holz an der Stelle des Schlitzes dem Sägeblatt entgegen bewegt und durch das rotierende Blatt gespalten.

Man nutzt die Wippsäge hauptsächlich als Ersatz für das Brennholz hacken. Sollen dicke Baumstämme zunächst grob zerteilt werden (z. B. als Vorbereitung auf eine filigrane Bearbeitung mit einer anderen Säge), eignet sich die Wippsäge ebenfalls dazu.